In diesem Jahr nahm unsere Schule erstmals mit einem Deutschkurs der Jahrgangsstufe 10 von Frau Lauer an dem bundesweiten Zeitschriftenprojekt teil. Bereits 2012 konnte das Projekt „Zeitschriften in die Schule“ über 450.000 Schüler an rund 4.500 Schulen erreichen.

Das Projekt sieht eine kostenlose Belieferung des teilnehmenden Deutschkurses mit einem breiten Spektrum an Zeitungen und Zeitschriften während eines festgelegten Zeitraumes von vier Wochen vor. Von Auto, Motor, Sport über die Popcorn und Neon bis hin zu Fokus und Zeit waren vielfältigste Genres vertreten und konnten individuell von jedem Schüler für eine längerfristige Lektüre und eine anschließende kriteriengeleitete Untersuchung ausgewählt werden.

Zu Beginn des Projekts legten die Schülerinnen und Schüler hierfür selbstständig Analyseaspekte fest, welche welche während des Projektzeitraumes und in dessen Anschluss in Einzel-, Partner- oder auch Gruppenarbeit bearbeitet wurden. Die Arbeit mit den Zeitschriften umfasste, u.a. den Aufbau der Zeitschrift, den Leserkreis, den Aufbau der Titelseite, die sprachliche Gestaltung oder auch das Bild-Text-Verhältnis, so dass sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit der jeweiligen Zeitung oder Zeitschrift beschäftigen und die Wirkungsweise auf den Leser reflektieren.

Das Projekt „Zeitschriften in die Schule“ der Stiftung Lesen eignete sich daher nicht nur dazu, die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken und Lesemotivation zu fördern, sondern auch einen reflektierten Medienkonsum zu ermöglich.