„Max ist ein Schelm, wie er im Buche steht. Seine Freizeit verbringt er vor allem damit, seine Schwestern zu ärgern. Das handelt ihm immer wieder Stubenarrest ein, wie auch gestern Abend. Verständlicherweise wünscht er sich aus Wut und Trotz irgendwohin, wo man ihn schätzt uznd achtet. Da betritt er seinen Wandschrank…“
Was dann passiert, sahen gestern Abend zahlreiche Zuschauer in unserer Aula. Ein aufregendes Abenteuer mit tollen Darstellern und einem Happy-End begeisterte die Besucher.