Der Förderverein unserer Schule feiert in diesem Schuljahr das 25-jährige Jubiläum seiner Gründung. Aus diesem Anlass wurde die Arbeit der Schule in besonderer Weise unterstützt.

Im Frühjahr 2013 schaffte der Förderverein 16 GPS-Geräte vom Typ GARMIN Dakota 20 für den Unterricht in verschiedenen Fächern und für den Einsatz bei Wanderungen und Schulfahrten an.

Der Wahlpflichtkurs Mathematik/Erdkunde der Klassen 9 beschäftigte sich unter Leitung seines Fachlehrers Winfried Damm in diesem Schuljahr mit den Themen Positionsbestimmung und Navigation, so dass die GPS-Geräte den Unterricht in idealer Weise unterstützen konnten.

Die Schülerinnen und Schüler machten sich zunächst mit der Bedienung und den Einstellungsmöglichkeiten der Geräte vertraut, bevor die ersten Messungen und Aufzeichnungen im Umfeld des Schulgeländes durchgeführt werden konnten.

Im Rahmen eines Unterrichtsgangs wurde dann ein Teil des Planetenlehrpfads mit den Geräten aufgenommen und ausgewertet. Nach dem Export der aufgezeichneten Daten des Geräts auf einen Computer konnte die Wanderroute (Track) in Google Earth / Google Maps und mit anderen geographischen Kartengrundlagen dargestellt werden. Außerdem lernten die Schülerinnen und Schüler, wie man einen Track nach unterschiedlichen Kriterien (Zeit, zurückgelegter Weg, Geschwindigkeit, Meereshöhe, Steigung, Gefälle usw.) analysiert und in einem Diagramm darstellt. Schließlich stand auch noch der Export der dreidimensionalen GPS-Koordinaten (geographische Länge, Breite und Meereshöhe) in ein Tabellenkalkulationsprogramm auf dem Lehrplan, so dass eine exakte mathematische Auswertung der Daten mit den im Unterricht erarbeiteten Formeln möglich war.

Zum Abschluss des Kurses mussten die Schülerinnen und Schüler eine Hausarbeit als Ersatz für eine Klassenarbeit schreiben, in der sie einen während ihrer Freizeit selbst aufgenommenen Track graphisch darstellten und mathematisch auswerteten.

Die meisten Kursteilnehmer wählten dafür Tracks in der Umgebung ihrer Wohnorte aus und analysierten diese Routen nach unterschiedlichen Aspekten. Aber auch GPS-Daten aus weiter entfernten Regionen wurden aufgenommen und untersucht. So nutzte Johannes Hackler ein langes schulfreies Wochenende im Mai für eine Wanderung in der Fränkischen Schweiz.

Demnächst werden die GPS-Geräte beim Schulfest am 17. Juli 2013 zum Einsatz kommen, bei dem auch das 25-jährige Jubiläum des Fördervereins gefeiert werden soll. Im Rahmen dieser Veranstaltung bieten die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Mathematik/Erdkunde interessierten Besuchern des Schulfestes einen Schnellkurs im Umgang mit GPS-Geräten einschließlich der Darstellung und Auswertung von GPS-Daten am Computer an.