Wer kennt das nicht: man hat einen langen Text oder eine Webseite und möchte sich orientieren, worum es bei diesem Text oder der Webseite denn eigentlich geht. Früher half nur „Querlesen“. Mit einem neuen Webdienst namens „Wordle“ gibt es aber völlig neue Möglichkeiten, denn Wordle erzeugt aus Texten oder Webseiten sogenannte Schlagwortwolken, die häufig vorkommende Wörter hervorgehoben anzeigt. Hierbei lassen sich sowohl Schriftart, Layout oder Farben individualisieren. Am Ende kann man das fertige Wordle speichern oder ausdrucken.

Wir haben unsere neue Schulhomepage durch den Wordle-Dienst geschickt, herausgekommen ist diese bunte Schlagwortwolke. Vielleicht ist der Dienst eine Idee bei der Suche nach den nächsten Referatsquellen oder bei der Analyse umfangreicherer Texte.

Zum Vergrößern bitte auf die untere Wordle-Map klicken.