Herbstzeit ist Studienfahrtzeit, so auch in diesem Jahr. In der letzten Woche war die gesamte Jahrgangsstufe 12 mit 97 Schülerinnen und Schülern in der tschechischen Hauptstadt Prag. Bei der Ankunft herrschte bestes Sommerwetter, so dass es schon am ersten Abend einiges zu entdecken gab.

Das Programm startete mit einer Stadtführung durch die Altstadt. Die Altstadt von Prag zeigt nicht nur bekannte Bauwerke wie die Karlsbrücke oder das ehemalige Rathaus (siehe Foto), sondern auch die eine oder andere Überraschung.

Am Dienstag besuchte die Jahrgangsstufe das ehemalige Übergangslager Theresienstadt, um mehr über den Einfluss des Nationalsozialismus zu erfahren. Ein Besuch der Prager Burg durfte natürlich auch nicht fehlen, ebenso wie eine Schwarzlichttheater-Aufführung zu „Frankenstein“.

Neben dem offiziellen Programm gab es zahlreiche Möglichkeiten, die tschechische Hauptstadt zu erkunden.

20130912-122304.jpg