Sinterklaas, in Deutschland auch besser bekannt als Nikolaus, war in diesem Jahr zu Besuch im „Städtischen“. Im Rahmen der wöchentlich stattfindenden Niederländisch-AG unter der Leitung von Joris Pfahler beschäftigten sich die etwa 15 Teilnehmer mit den kulturellen Besonderheiten des Nikolausfestes in den Niederlanden und stellten dabei rasch zahlreiche Unterschiede zwischen der niederländischen und deutschen Art zu feiern fest. Nachdem den Schülerinnen und Schülern klar wurde, dass der Sint nur dann persönlich vorbei kommt, wenn die Menschen Nikolauslieder so laut singen, dass er sie hört, wurden kurzerhand zwei der berühmtesten niederländischen Lieder gelernt und fleißig geprobt, nämlich Sinterklaas Kapoentje“ und „Zie ginds komt de Stoomboot“.

In der Woche vom Nikolaustag war es dann soweit. Herr Pfahler hatte inzwischen seine Kontakte spielen lassen und nikolaus-typische Leckereien aus Holland besorgt: Echter Spekulatius, süße Mäuse und Frösche sowie Buchstaben aus Schokolade. Am beliebtesten bei den Schülerinnen und Schülern jedoch waren mit Abstand die ’pepernoten en schuimpjes’ (Pfeffernüsse und Süßigkeiten mit Nikolausmotiven). Die süßen Köstlichkeiten wurden gemeinsam mit warmem Kakao – eine ebenfalls alte niederländische Tradition an Nikolaus – genossen.

Wie es sich für einen richtigen Nikolausnachmittag gebührt, wurden selbstverständlich auch die Schuhe vor den Klassenraum gestellt. Für das Pferd vom Sint wurde altes Brot und Salat bereit gestellt und danach erwartungsvoll gesungen. Würde uns der Sint tatsächlich in Bad Laasphe hören, obwohl eine beträchtliche Entfernung zwischen unserer Schule und den Niederlanden liegt?

Schließlich war es Herr Pfahler, der neugierig einen Blick vor die Tür wagte… und tatsächlich: Die Schuhe aller AG-Teilnehmer waren prall gefüllt mit schokoladigen Abbildern des Sinterklaas nebst weiterer kleiner Geschenke.

Am Ende fotografierten viele der Teilnehmer noch das von Herrn Pfahler mitgebrachte traditionelle Familienrezept für einen Gewürzkuchen zu Nikolaus. Alle Anwesenden waren sich am Ende des Nachmittages einig: Es war eine gemütliche Nikolausfeier, die viele interessante Einblicke in die niederländische Kultur ermöglichte und wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben.