Aufführung des Tanztheaters „Momo“

Wieder einmal präsentierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 in der gut besuchten Aula ihr Können auf den Gebieten Theater, Tanz und Kunst. Den unterhaltsamen Abend leitete Schulleiter Karsten Holz mit einer kurzen Begrüßung ein und stimmte die Anwesenden gleich darauf hin nachdenklich, indem er die Frage stellt, wie die Menschen heutzutage mit ihrer Zeit umgingen. Eine mögliche Antwort versprach er dem gespannten Publikum durch das Theaterstück „Momo“.

Der Tanz-Theater-Abend begann schwungvoll mit einem Eröffnungstanz nach dem Soundtrack zum preisgekrönten Film Momo und dem Szenenbild „Im Amphitheater“. Diese und andere Kulissen waren in der Kunst-AG des Gymnasiums unter der Leitung von Bettina Warnecke entstanden. Bereits zu Beginn beeindruckte auch die Tanzgruppe durch ihre choreografischen Figuren, die passend zum Stück im Fach Tanz mit der Lehrerin Julia Arnold einstudiert worden waren.

Der größte Beifall gebührte aber der Theatergruppe unter der Regie von Julia Heimann, die den folgenden Ablauf des Theaterstückes außerordentlich textsicher präsentierte. Hierbei ist kleine Mädchen Momo (Theresa Ruppersberg) nach seiner Flucht aus dem Kinderheim fortan in der Ruine eines Amphitheaters zu Hause. Schnell findet Momo viele neue Freunde wie den Straßenkehrer Beppo (Finn Luca Frank), den Fremdenführer Gigi (Angelina Golyschkin), den Maurer Nicola (Celina Meinecke), den Gastwirt Nino (Hannah Hellwig) und andere, darunter auch viele Kinder. Momo ist den sie umgebenden Menschen zugewandt, sie versucht den Menschen zuzuhören und ihnen bei der Lösung ihrer Probleme zu helfen. Sie hat gute Tipps und Ideen. Bald aber tauchen Männer mit grauen Anzügen auf und stellen sich als Agenten der Zeitsparkasse vor. Sie überreden die Menschen, Zeit zu sparen mit der Folge, dass fortan niemand mehr Zeit hat. Momo sieht, dass die Menschen allmählich unglücklich werden, sie gerät ins Visier der Zeitagenten und in große Gefahr. Durch die Schildkröte Kassiopeia (Janna Leni Strauch) gelangt sie auf geheimen Wegen in Meister Horas (Hanna Achenbach) Reich, der die Zeit verwaltet und die Machenschaften der Zeitagenten kennt. Mit Horas Hilfe gelingt es Momo, ihre Freunde zu retten, und die Zeit der Grauen Herren ist abgelaufen.

Mit dem Abschlusstanz „Chöre“ von Mark Forster und dem Szenenbild „Zurück im Amphitheater“ endete das gelungene Tanztheaterstück der Klassen 6, das von den Aulatechnikern Jonathan Weigand, Johannes Exner und Maximilian Geis erfolgreich mitgestaltet wurde.

Das intensive und konzentrierte Tanzen und Spielen der Schülerinnen und Schüler fand beim Publikum viel Gefallen, sodass die Akteure mit viel Beifall bedacht und verabschiedet wurden.

Kontakt

Steinackerstraße 10
57334 Bad Laasphe
Festnetz: (02752) 20 83-0
Fax: (02752) 20 83-25
www.gymbala.de
info@gymbala.de

Studium & Beruf

Schließfächer

Die Firma Astra Direkt hat an unserer Schule die Organisation und Bereitstellung von Schließ-fächern übernommen. Weitere Informationen auf der Firmenhomepage.

Schüler Online