Anfang März durften die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen am „Städtischen“ einen Physikunterricht erleben, der ihnen sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird. Sie treten in die Fußstapfen von großen Entdeckern und erforschen den Himmel – und das am helllichten Tag.

Im Rahmen des vielfältigen Lehrplans dieser Jahrgangsstufe wird großen Wert auf das grundlegende Verständnis der Abläufe in unserem Sonnensystem gelegt. Mit Hilfe der App (Univers2go) und hochwertiger Spezialbrillen, welche dankenswerterweise durch die Firma „Omegon“ zur Verfügung gestellt wurden, erlebten die Schülerinnen und Schüler durch sogenannte „Augmented Reality“ eine Reise durch unser Sonnensystem.

Dabei handelt es sich keinesfalls nur um eine Bespaßung mit dem Handy, bestätigt Herr Dr. Hussain, der betreuende Physiklehrer. Den Schülerinnen und Schülern wurde über das Smartphone ein exakter Sternenhimmel angezeigt, der durch Kopfbewegungen und Fokussierung auf die Objekte Sachinformationen oder Bilder anzeigt und sogar Audiokommentare aktiviert.

In Kleingruppen durften sich die Schülerinnen und Schüler frei auf dem Schulhof bewegen und diverse Aufgaben lösen. Um dem Projekt noch einen Roten Faden zu geben, wurden sie mit einem Sternensuche-Quiz beauftragt, welches sie schließlich zu einem Lösungswort führte.

Abschließend wurde den eifrigen Forscherinnen und Forschern noch die Möglichkeit gegeben, die vielfältigen Funktionen der App, welche übrigens auch ohne Extrabrille funktioniert, auszutesten. Hierbei ließen sie ihrem Entdeckungstrieb freien Lauf und man kann sicher sein, dass das nicht das letzte Mal sein wird, dass der Sternenhimmel am Städtischen Gymnasium Bad Laasphe erkundet wird.