Konzept

An unserer Schule wird für alle Schülerinnen und Schüler (SuS) der Sekundarstufe I nach dem Unterricht eine freiwillige Übermittagbetreuung angeboten, und zwar täglich von 13.00 – 15.00 Uhr, je nach Stundenplan ggf. auch schon von 12.00 – 15.00 Uhr.

Die Betreuung wird in Zusammenarbeit mit der Organisation „Betreuung an Schulen“ (BaS), Bielefeld durchgeführt, die bereits an mehreren Wittgensteiner Schulen tätig ist.

Eine Arbeitsgruppe unserer Schule hat ein Konzept erarbeitet. Demnach hat die Betreuung den Charakter eines Silentiums, was sich nach unseren bisherigen Erfahrungen bewährt hat. Ziel dieses Silentiums ist, dass die SuS in einer ruhigen Arbeitsatmosphäre, ggf. mit Hilfen, ihre Hausaufgaben anfertigen. Die Förderung des selbständigen Arbeitens steht im Mittelpunkt des Angebots.

Nach der 5ten Stunde haben die teilnehmenden SuS zunächst eine halbstündige Pause bis 13.30 Uhr. In dieser Zeit können sie zu Mittag essen oder sich auf dem Schulgelände bewegen. Unsere Betreuerinnen führen währenddessen in der Cafeteria Aufsicht.

Bei Schulschluss nach der 4ten Stunde beginnt die Betreuung bereits um 12.00 Uhr direkt im Betreuungsraum. In dieser Stunde werden Gesellschaftsspiele oder Outdoor-Spiele angeboten. Danach findet die gemeinsame Mittagspause in der Cafeteria statt. Anschließend beginnt das Silentium um 13.30 Uhr im Betreuungsraum. Es ist möglich individuelle Absprachen über die Teilnahme der SuS zu treffen.

Die Personal – und Sachkosten der Betreuung werden zum Teil durch Zuwendungen des Landes abgedeckt. Der Beitrag der Eltern beträgt monatlich 45,– Euro pro Kind. Für das zweite und jedes weitere betreute Kind einer Familie ermäßigt sich dieser Betrag auf jeweils 35,– Euro.

Seitens der Organisation BaS steht Frau Bruhn als Ansprechpartner zur Verfügung.

BaS Kontakt:
Tel.0521/92360980
www.bas-nrw.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mitarbeiter Mittagsbetreuung

Sonja Braach

Mein Name ist Sonja Braach. Ich leite die Hausaufgabenbetreuung seit Sommer 2021. Meine Familie und ich waren auch schon Schüler des Städtischen Gymnasiums. Daher ist es für mich heute eine besondere Freude, den Kindern bei den Hausaufgaben zur Seite zu stehen. Ich bin gemeinsam mit dem Betreuungspersonal gerne für die Fragen der Kinder da. Wir hören ihnen zu, unterstützten sie, nehmen ihre Sorgen und Anliegen ernst und versuchen für alles eine Lösung zu finden. Die gemeinsame Zeit nach Schulschluss ist daher sehr wertvoll für uns alle!

Anna Schäfer

Mein Name ist Anna Schäfer, ich bin 21 Jahre alt und wohne in Bad Laasphe. Zur Zeit studiere ich Soziale Arbeit an der Universität Siegen. Bis 2019 war ich selbst Schülerin des Städtischen Gymnasiums und habe meine Schullaufbahn mit dem Abitur abgeschlossen. Umso mehr freue ich mich darüber, nun an einigen Tagen in der Woche das Team der Hausaufgabenbetreuung unterstützen zu können.

Yannik Büdenbender

Mein Name ist Yannik Büdenbender und ich biete seit dem Schuljahr 2021/2022 am Städtischen Gymnasium Bad Laasphe eine Informatik-AG an. Neben der AG unterstütze ich donnerstags die Hausaufgabenbetreuung. Ich bin von 2011 bis 2019 selbst am “Städtischen“ zur Schule gegangen und studiere seitdem an der Universität Siegen. In meiner Freizeit engagiere ich mich als Jugendleiter in meinem lokalen Sportverein, höre gerne Musik, spiele Fußball und lese. Ich wurde an der Schule sehr freundlich (wieder-) aufgenommen und finde es interessant, die Schule jetzt aus einer anderen Perspektive und Rolle zu sehen. Ich hoffe, den Lernenden interessant die Basics von beispielsweise Textverarbeitung und Präsentation näherbringen zu können und freue mich auf neue Erfahrungen und Eindrücke, die mich auf meinem Weg zur Lehrkraft weiterbringen.

Das Betreuungspersonal

  • kontrolliert die Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler (SuS)
  • sorgt für eine ruhige und entspannte Arbeitsatmosphäre
  • übernimmt für die Zeit des Silentiums die Aufsichtspflicht
  • ist Ansprechpartner bei Fragen
  • gibt unterstützende Hilfe zur selbständigen Findung des richtigen Lösungsweges
  • organisiert Lerngruppen und ggf. Hilfe durch Mitschüler
  • lässt sich die Hausaufgabenhefte vorlegen
  • zeichnet die angefertigten Hausaufgaben (HA) ab und kommentiert diese ggf. in den Heften
  • kann ggf. eine Neuanfertigung der Hausaufgaben fordern
  • übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Hausaufgaben
  • kann, bei frühzeitiger Fertigstellung der Hausaufgaben, zusätzlich themenbezogenes Arbeitsmaterial bearbeiten lassen
  • hinterlässt mit den SuS eine saubere und ordentliche Klasse
  • steht als Gesprächspartner für Frau Katte, die Schulleitung, andere Lehrer und Eltern zur Verfügung
  • nimmt an monatlichen Teamsitzungen teil

Die Schülerinnen und Schüler

  • nutzen die Mittagspause zum ausreichenden Essen und Trinken, ggf. auch zur Bewegung
  • erscheinen regelmäßig und pünktlich in den angegebenen Räumen
  • führen ordentlich ein Hausaufgabenheft und sind zur Vollständigkeit der Angaben gegenüber dem Betreuungspersonal verpflichtet
  • teilen Daten von Arbeiten und Tests dem Betreuungspersonal mit
  • erledigen in einer ruhigen Atmosphäre ihre Hausaufgaben, ggf. in Kleingruppen
  • arbeiten selbständig, ruhig und zielstrebig
  • fertigen die HA vollständig sowie sauber an
  • legen erledigte Hausaufgaben dem Betreuungspersonal vor
  • sind für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Hausaufgaben selbst verantwortlich
  • unterstützen Mitschüler und geben ggf. Hilfestellung bzw. nehmen sie an
  • arbeiten für weitere schulische Zwecke, wenn die aktuellen Hausaufgaben erledigt sind
  • benutzen während des Silentiums keine elektronischen Medien

Die Eltern/ Erziehungsberechtigten

  • beobachten und begleiten das Verhalten ihrer Kinder
  • kontrollieren tägl. das Hausaufgaben-Heft und dokumentieren dies durch ihre Unterschrift
  • sie informieren schriftlich oder telefonisch, wenn ihr Kind an bestimmen Tagen in der Woche nicht teilnehmen kann (Krankheit, Arztbesuche, Konfirmandenunterricht, etc.)
  • können sich jederzeit bei dem Betreuungspersonal oder der zuständigen Ansprechpartnerin seitens der Schule über das Verhalten ihrer Kinder informieren oder Auffälligkeiten mitteilen
  • teilen ggf. Erfahrungswerte über das verbesserte/veränderte Arbeitsverhalten der SuS mit

Die Lehrerinnen und Lehrer

  • unterstützen durch vollständiges und genaues Eintragen der Hausaufgaben in die Klassenbücher
  • stehen mit dem Betreuungspersonal in Kontakt
  • erteilen dem Betreuungspersonal Auskünfte über die SuS