Sekundarstufe I

APO SI § 17 – Gymnasium

(4) Die Ergänzungsstunden werden vorrangig für die Intensivierung der individuellen Förderung der Kompetenzen in Deutsch, Mathematik, den Fremdsprachen oder in den Naturwissenschaften verwendet, insbesondere, wenn damit eine Klassenwiederholung oder ein Schulformwechsel vermieden werden kann. Darüber hinaus können Ergänzungsstunden zur Profilbildung verwendet werden. Von den in der Stundentafel vorgesehenen Ergänzungsstunden sind fünf Stunden nicht für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Die Schulkonferenz beschließt ein Konzept für die Verwendung der Ergänzungsstunden auf Vorschlag der Schulleiterin oder des Schulleiters.

VV § 17 zu Absatz 4

17.4.1 Ergänzungsstunden sollen im Sinne der individuellen Förderung auch als „Lernzeiten“ genutzt werden, um den Umfang von häuslichen Arbeiten zu reduzieren.

17.4.2 Alle Ergänzungsstunden werden im Stundenplan kenntlich gemacht.

Vorschlag für die Stundentafel der Sekundarstufe I am Städtischen Gymnasium Bad Laasphe ab dem Schuljahr 2016/17 (alle Angaben in Einheiten zu je 60 Minuten)

* Fach wird nur in einem Schulhalbjahr erteilt.
** In Klasse 9 belegen aus dem Religionsunterricht ausgetretene Schüler das Fach praktische Philosophie.

1) Im ersten Halbjahr werden drei Stunden klassischer Fachunterricht erteilt. Im zweiten Halbjahr entfällt eine Stunde der drei Stunden auf ein Deutsch-Förderband. In das Förderband ist das bisherige LRS-Angebot für das Halbjahr 5.2 integriert.

2) Die Förderangebote in Englisch und Sport werden ganzjährig für Teile von Klassen angeboten. Ebenso wird in beiden Halbjahren eine Stunde „Soziales Lernen“ (ehemals Klassenlehrerstunde) erteilt. Diese Stunde wird von der Klassenleitung erteilt. In dieser Stunde ist auch Fachunterricht je nach Gegebenheit möglich. Im ersten Halbjahr der Klasse 5 wird eine Stunde zum Thema „Lernen lernen“ eingerichtet.

3) Im ersten Halbjahr wird ein Angebot LRS eingerichtet. Dieses findet für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf an einem Nachmittag statt.

4) Eine der beiden Biologie-Stunden wird als Ergänzungsstunde ausgewiesen. Sie dient der Förderung grundlegender Kompetenzen im MINT-Bereich.

5) Im ersten Halbjahr der Klasse 7 wird auch weiterhin ein Kurs zur Foöderung der Medienkompetenz eingerichtet. Der Unterricht erfolgt im Klassenverband. Im zweiten Halbjahr dient eine Ergänzungsstunde zur individuellen Förderung in der zweiten Fremdsprache. Die jeweilige Fachlehrkraft erteilt den Unterricht für die gesamte Lerngruppe.

6) Es wird ein ganzjähriger Kurs zur Begabtenförderung im MINT-Bereich eingerichtet. Das Oberthema lautet „Energie und Umweltschutz“. Ein Konzept wird zu Beginn des nächsten Schuljahres vorgestellt.

7) Im ersten Halbjahr werden drei Stunden klassischer Fachunterricht erteilt, im zweiten Halbjahr entfällt eine Stunde der drei Stunden auf ein Englisch-Förderband.

8) Im ersten Halbjahr werden zwei Stunden klassischer Fachunterricht erteilt, eine Stunde der drei Stunden entfällt auf ein Mathematik-Förderband. Im zweiten Halbjahr finden 3 Stunden Fachunterricht im Klassenverband statt.

 

Kontakt

Steinackerstraße 10
57334 Bad Laasphe
Festnetz: (02752) 20 83-0
Fax: (02752) 20 83-25
www.gymbala.de
info@gymbala.de

Studium & Beruf

Schließfächer

Die Firma Astra Direkt hat an unserer Schule die Organisation und Bereitstellung von Schließ-fächern übernommen. Weitere Informationen auf der Firmenhomepage.

Schüler Online