Planetenlehrpfad

Der Planetenlehrpfad Bad Laasphe wurde von Schülerinnen und Schülern des Kurses Mathematik/Erdkunde der Klassen 10 des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe geplant und von einer Projektgruppe anlässlich des 75-jährigen Schuljubiläums 1998 angelegt. 21 Wittgensteiner Unternehmen unterstützten das Projekt als Sponsoren. Außerdem wurde das Vorhaben vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Der Planetenlehrpfad ist ein Modell, das die unvorstellbaren Ausmaße des Sonnensystems mit den Entfernungen und den Größen der Sonne und ihrer Planeten im Maßstab 1:1.000.000.000 (eine Milliarde) darstellt.

Seit Pluto 2006 zum Zwergplaneten erklärt wurde, kann man sich die Reihenfolge der acht Planeten mit dem folgenden Merksatz leicht einprägen:

Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unseren Nachthimmel.“

Die ersten Buchstaben der Wörter des Merksatzes sind Hinweise auf die Namen der Planeten unseres Sonnensystems in der richtigen Reihenfolge:

MERKUR, VENUS, ERDE, MARS, JUPITER, SATURN, URANUS, NEPTUN

Die Sonne wird auf dem Planetenlehrpfad dargestellt durch eine gelbe Betonkugel mit einem Durchmesser von 1400 mm. Die Entfernungen der Planetenstationen von der Sonnenstation und die Durchmesser der Planetenmodelle:

Modell Entfernung Durchmesser
Merkur 58 m 5 mm
Venus 108 m 12 mm
Erde 150 m 13 mm
Mars 228 m 7 mm
Jupiter 778 m 144 mm
Saturn 1430 m 121 mm
Uranus 2880 m 51 mm
Neptun 4510 m 49 mm
Pluto * 5970 m 2 mm
* seit 2006 Zwergplanet

Die Modellsonne sieht man von jeder Planetenstation aus in der Größe, in der man die wirkliche Sonne auf dem jeweiligen Planeten sehen könnte.

Bei Umrechnung der normalen Wandergeschwindigkeit ist man auf dem Planetenlehrpfad drei- bis viermal so schnell unterwegs wie das Licht im Sonnensystem (Lichtgeschwindigkeit ca. 300.000 km/sec).

Ausführliche Informationen über das Sonnensystem finden Sie im Internet unter www.neunplaneten.de.

Hinweise zur Erkundung des Planetenlehrpfads

Der Planetenlehrpfad ist entlang eines befestigten Weges angelegt, der mit Wegweisern (→Sonne / →Pluto) ausgeschildert ist. Die Strecke eignet sich auch für Fahrräder. Anfang und Ende des Lehrpfads liegen in der Nähe von Bushaltestellen.

Sie können mit dem Bus von Bad Laasphe zur Haltestelle Amalienhütte fahren. Wenn Sie auf dem Weg zwischen dem Weiher und dem Fabrikgebäude in Richtung Lahn gehen und nach etwa 200 m die Bahnlinie überqueren, sehen Sie in den Lahnwiesen das gelbe Kugelmodell der Sonne. Nachdem Sie sich dort über die Sonne informiert haben, können Sie die ca. 6 km lange Reise durch unser Modellsonnensystem starten. Bei normaler Gehgeschwindigkeit brauchen Sie etwa 2 Stunden von der Sonne bis zum Pluto.

Die Mitte des Lehrpfads liegt am Kurpark in Bad Laasphe (Planetenstation Uranus), so dass Sie den Lehrpfad auch in zwei Etappen von je 3 km erkunden können.

Nachdem Sie den Ausflug durch den Planetenlehrpfad beendet haben, kommen Sie mit dem Bus von der Bushaltestelle Laaspherhütte wieder nach Bad Laasphe zurück

Der Planetenlehrpfad wurde mit Sponsormitteln folgender Firmen erstellt:

  • Albrecht Bernshausen, Feudingen
  • Augenoptik Faulstich, Bad Laasphe
  • Bau Wied & Hof, Bad Laasphe
  • Berge-Bau, Leimstruth
  • Böhl Steinwerk, Raumland
  • Brauerei Bosch, Bad Laasphe
  • Café Schröder, Bad Laasphe
  • Daxorol, Feudingen
  • EJOT, Bad Berleburg / Bad Laasphe
  • Fotohaus Achatzi, Bad Laasphe
  • Hainbach & Vaupel, Bad Laasphe
  • Heinrich Wagner Sinto, Bad Laasphe
  • Hof-Apotheke, Bad Laasphe
  • Innendekoration Abel, Bad Laasphe
  • Manfred Markus, Bad Laasphe
  • Maschinentechnik Weber, Rückershausen
  • Sparkasse Wittgenstein
  • Stadt-Apotheke, Bad Laasphe
  • Verkehrsbetriebe Westfalen Süd
  • Volksbank Bad Laasphe
  • WIKULA, Bad Laasphe

Außerdem wurde das Projekt gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen.

Im Juni 2010  wurde auf der Modellsonne eine Tageslängenskala ergänzt. Hier die Beschreibung dazu:

Kontakt

Steinackerstraße 10
57334 Bad Laasphe
Festnetz: (02752) 20 83-0
Fax: (02752) 20 83-25
www.gymbala.de
info@gymbala.de

Studium & Beruf

Schließfächer

Die Firma Astra Direkt hat an unserer Schule die Organisation und Bereitstellung von Schließ-fächern übernommen. Weitere Informationen auf der Firmenhomepage.

Schüler Online