bio-logisch! ist ein Einzelwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, die über den Unterricht hinaus an biologischen Fragestellungen und Phänomenen interessiert sind. Die Neugierde und die Motivation zum Forschen sollen unterstützt und gefördert werden.

Seit 2002 findet der Wettbewerb jährlich statt. Es werden sowohl theoretische als auch experimentelle Aufgaben aus allen Bereichen der Biologie gestellt. Jedes Jahr gibt es zu einem Leitthema verschiedene Aufgaben; das Thema 2013 lautete „Alles fließt“. Landesweit beteiligten sich etwa 5000 Schülerinnen und Schüler an diesem interessanten Wettbewerb.
Am Städtischen Gymnasium Bad Laasphe meldeten sich die Schülerinnen René Celine Bamberger, Mira Flemming (beide Allendorf) und Martha Sophie Kindig (Bad Laasphe) aus der Klasse 9c freiwillig zu dem Wettbewerb an. Nach dem Unterricht blieben sie nachmittags in der Schule und bearbeiteten mit den Mitteln und Materialien der Biologie-Ausstattung vier verschiedene Aufgaben. Neben der Erkundung eines Flusses, der jeweils in der Nähe ihrer Heimatorte fließt, gehörten dazu auch Experimente und Untersuchungen mit dem Mikroskop und anderen Geräten.

Die drei Schülerinnen arbeiteten mit großem Eifer an ihren selbst gewählten Projekten und wurden dabei von ihrem Biologielehrer Horst-Werner Kuhn unterstützt. Nach der Abgabe ihrer Beiträge vor den Sommerferien warteten sie gespannt auf die Auswertung und freuten sich sehr darüber, dass ihre Leistung jetzt mit einer Urkunde des Schulministeriums gewürdigt wurde.