Die Teilnahme am Schülerwettbewerb des Landes NRW „Begegnung mit Osteuropa“ hat am „Städtischen“ seit vielen Jahren Tradition. Daher nahmen auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wahlpflichtkurses Biologie/Erdkunde der Jahrgangsstufe 8 an diesem von der Bezirksregierung Münster ausgeschriebenen und betreuten Wettbewerb teil.

Ihr Wettbewerbsbeitrag hatte das Land Tschechien zum Thema. Dabei stellten die Schülerinnen und Schüler in je zwei Tandems eine attraktive Rundreise durch unser Nachbarland zusammen, indem sie einen besonderen Schwerpunkt auf landschaftliche und touristische Sehenswürdigkeiten wie Nationalparks und andere Naturschönheiten legten.

Für die erfolgreiche Teilnahme erhielten Fabienne Born, Ludwig Klein (beide Feudingen), Paula Scheffel (Banfe), und Lukas Wied (Rückershausen) von Schulleiter Karsten Holz jetzt die verdiente Anerkennung  in Form von Urkunden überreicht, die von Schulministerin Yvonne Gebauer und Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen unterzeichnet sind. Herr Holz freute sich über das außerunterrichtliche Engagement seiner Schülerinnen und Schüler und bedankte sich bei seinem Kollegen Horst-Werner Kuhn, der die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an dem Wettbewerb ermutigt und sie bei der Erstellung ihrer Projektarbeiten unterstützt hatte.